• FIND US ON
DUMPF

LUC DÖBEREINER

Luc Döbereiner (1984) ist ein Komponist und Forscher aus Berlin. Er studierte am Institut für Sonologie Den Haag und wurde von der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz promoviert. Seine Arbeit beschäftigt sich mit kompositorischen Modellen und erforscht das Verhältnis von Materialität und Idealität von Klang in musikalischer Komposition. Sein künstlerisches Denken konstituiert sich dabei in der Oszillation zwischen ästhetischer Theorie, technologischer Entwicklung und kompositorischer Praxis. Seine Lehrer waren unter anderem Gerhard Eckel, Richard Barrett, Kees Tazelaar, Karlheinz Essl, Clarence Barlow, Konrad Boehmer und Paul Berg. Döbereiner hat in Zeitschriften wie Acta Musicologica, Computer Music Journal, Contemporary Music Review und kunsttexte.de Artikel veröffentlicht. Er erhielt Auszeichnungen und Stipendien vom Deut​schen Studienzentrum Venedig, dem Königlichen Konservatorium Den Haag, dem österreichischen Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung, STEIM Amsterdam, Rondo Graz und dem Künstlerhaus Schleswig-Holstein. Seine instrumentalen Kompositionen wurden von den Ensembles unitedberlinensemble werktag, Sond’Ar-te, International Ensemble Modern Academy und Modelo62 und von Musikern wie Frank Gutschmidt und Martin Lorenz gespielt. Seine Komposition wurden in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, Portugal, Spanien, Frankreich und den USA aufgeführt.

 

https://dumpf.com/wp-content/uploads/2015/10/luc_doebereiner_bw-255x216.jpg
© Lula Romero

LUC DÖBEREINER
COMPRESSION

DUMPF EDITION #09 2015
SOUND INSTALLATION FOR WEB BROWSERS

Es wird empfohlen, die Installation in Google Chrome zu öffnen

https://dumpf.com/wp-content/uploads/2015/10/edition09.gif ANSEHEN